Susanne Jaspers   

© Georges Hausemer

Susanne Jaspers wurde 1970 in Aachen geboren und studierte Literaturwissenschaften an der Universität Trier.  2012 gründete sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Georges Hausemer den Verlag capybarabooks, den sie seit dem Tod des Schriftstellers im August 2018 allein leitet.

Susanne Jaspers pendelt zwischen Luxemburg, dem baskischen San Sebastián und einem kleinen Dorf in der Nordeifel, wo sie die Ruhe findet, die man zum Schreiben so braucht.

Veröffentlichungen: »Trio mit Ziege« (2009), »Der Duschenkrieg. Eine transsibirische Reise« (2010, 2. Auflage 2011), »Dann drehe ich mich um und gehe. Restaurantgeschichten« (2013), »Donostia/San Sebastián. Die glücklichste Stadt der Welt« (zusammen mit Georges Hausemer, 2. Auflage und englische Ausgabe 2016, 3. Auflage 2019), »Luxemburg. Das einzigartigste Großherzogtum der Welt« (zusammen mit Georges Hausemer, 2017), »Mit Jean-Claude auf der Hühnerstange. Kuriose Orte in Luxemburg« (2018) sowie »Wir sehen uns in Venedig. Mein Tumor und ich, ich und mein Tumor, 33 Tage Intensivstation, ein paar davor und viel zu wenige danach« (zusammen mit Georges Hausemer, 2019).